Kobiela, Bogumił

(1931-1969)
   A popular actor specializing in comedy, Kobiela became known for his film, theatrical, cabaret, and television theater performances. After graduating in 1953 from the acting school (PWSA) in Kraków, Kobiela worked for the theater in Gdańsk (the Seashore Theater) and, with his friend Zbigniew Cybulski, was also a member of the prominent student cabaret Bim-Bom. In cinema he became popular toward the end of the 1950s, thanks to his roles such as Lieutenant Dąbecki in Andrzej Munk's Eroica (1958) and, in particular, as Drewnowski, an opportunistic secretary to the town's president in Andrzej Wajda's Ashes and Diamonds (1958). During the Polish School period, Kobiela also played the lead role of Jan Piszczyk, the unheroic, luckless character in Munk's Bad Luck (1960). In the 1960s, Kobiela starred in popular comedies, for example in Leon Jeannot's Codename Nectar (Kryptonim nektar, 1963) and Man from an Apartment (Człowiek z M-3, 1969), and appeared in several films in supporting roles, for example in Wojciech Has's classic films The Saragossa Manuscript (1965) and The Doll (1968). In 1967 Kobiela played in Jerzy Skolimowski's Hands Up, one of the first films dealing with the Stalinist past, which was released as late as 1985. He also played the lead role in Wajda's television productions—the science fiction film Roly Poly (1968) and, as himself (Bobek), in Wajda's self-reflexive Everything for Sale (1969). Kobiela died tragically in a car accident returning from a film set.
   Historical Dictionary of Polish Cinema by Marek Haltof

Guide to cinema. . 2011.

Look at other dictionaries:

  • Kobiela, Bogumil — • КОБЕ ЛЯ (Kobiela) Богумил (31.5.1931 10.7.1969)    польск. актёр. В 1953 окончил Высш. театр. школу в Кракове, работал в т ре. Был организатором (с З. Цибульским) и актёром студенч. г ра Бим Бом (Гданьск). В кино с 1953 (ф. Три повести ).… …   Кино: Энциклопедический словарь

  • Bogumił — Bogumil bezeichnet: einen Angehörigen der Religionsgemeinschaft der Bogomilen Bogumil ist der Name folgender Personen: Bogumil Dawison (1818–1872), polnisch deutscher Schauspieler Bogumil von Gnesen († 1092), ab 1075 Erzbischof von Gnesen Bogumil …   Deutsch Wikipedia

  • Bogumil Kobiela — Bogumił Kobiela (* 31. Mai 1931 in Kattowitz; † 10. Juli 1969 bei Koronowo bei Bydgoszcz (Bromberg)) war ein polnischer Schauspieler. Kobiela, der einer der bedeutendsten Schauspieler seiner Generation und Hauptvertreter der so genannten… …   Deutsch Wikipedia

  • Kobiela — Bogumił Kobiela (* 31. Mai 1931 in Kattowitz; † 10. Juli 1969 bei Koronowo bei Bydgoszcz (Bromberg)) war ein polnischer Schauspieler. Kobiela, der einer der bedeutendsten Schauspieler seiner Generation und Hauptvertreter der so genannten… …   Deutsch Wikipedia

  • Bogumil — bezeichnet: einen Angehörigen der Religionsgemeinschaft der Bogomilen Bogumil oder Bogumił ist der Name folgender Personen: mittelalterliche Name: Bogumil von Gnesen († 1092), ab 1075 Erzbischof von Gnesen Familienname: Jörg Bogumil (* 1959),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bogumił Kobiela — (* 31. Mai 1931 in Kattowitz; † 10. Juli 1969 bei Koronowo bei Bydgoszcz (Bromberg)) war ein polnischer Schauspieler. Kobiela, der einer der bedeutendsten Schauspieler seiner Generation und Hauptvertreter der so ge …   Deutsch Wikipedia

  • Emanuelssegen — Dieser Artikel beschreibt die polnische Stadt Katowice, für die tschechische Gemeinde Katovice siehe dort. Kattowitz …   Deutsch Wikipedia

  • Katowice — Dieser Artikel beschreibt die polnische Stadt Katowice, für die tschechische Gemeinde Katovice siehe dort. Kattowitz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Koa–Kod — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Filmgeschichte — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.